Transparent und detailliert informieren wir unsere Bürger

Ergebnisse der Umfrage zum Stadtbusverkehr in Bad Urach

Im März führten die Stadtwerke Bad Urach eine Umfrage zur neuen Linienführung des Stadtbusverkehrs durch. Über Auslagen in den Bussen, mehreren Veröffentlichungen im Uracher und einem Onlineformular auf der Homepage der Stadtwerke Bad Urach kamen insgesamt rund 80 Rückmeldungen im Rathaus an.

Wichtigster Kritikpunkt war die Verlegung der Marktplatz-Haltestelle, mehr als ein Viertel der Wortmeldungen wünscht sich eine Rückverlegung der Haltestelle an die ursprüngliche Position.

Weitere zahlreiche Rückmeldungen der Umfrage bezogen sich auf die neue Anfahrt der Münsinger Straße: Hier wird die häufige Frequenz bemängelt, an sich wird die Haltestelle gut angenommen.

Etliche Personen sehen Verbesserungspotential im Schülerverkehr und bei der Abstimmung auf Schulzeiten.

Die Pausensituation am Breitenstein wurde ebenfalls bemängelt: Der Bus fährt zwei Haltestellen an bevor der Fahrer eine minutenlange Pause einlegen muss und dann erst die Fahrt in Richtung Stadtzentrum fortgesetzt werden kann.

Weiterhin besteht der Wunsch nach zusätzlichen Fahrten am Wochenende und am Abend, die Verbesserung der Anschlüsse zum Regionalverkehr sowie die Einrichtung weiterer Haltestellen. Enge Durchfahrten in der Pfählerstraße, Wilhelmstraße und Bismarckstraße wurden als schwierig bewertet, hier wurde oftmals ein Lob an die Souveränität der Busfahrer ausgesprochen. Sonstige Rückmeldungen bezogen sich auf die Installation von Bänken, die Einrichtung weiterer Fahrscheinoptionen und den Wunsch nach vereinfachtem Einstieg in die Busse.

Die Stadtwerke Bad Urach bedanken sich herzlich für die rege Teilnahme mit konstruktiven Verbesserungsvorschlägen und tun ihr Bestes, weitere Optimierungen vorzunehmen.

Zurück