Transparent und detailliert informieren wir unsere Bürger

News

Schülerlistenverfahren jetzt auch für den Stadtbus

In Zusammenarbeit mit den Bad Uracher Schulen besteht künftig für Uracher Schüler die Möglichkeit, auch für den Stadtbusverkehr mit der Linie 108 am Schülerlistenverfahren teilzunehmen. Dies bedeutet, dass die Schülermonatskarten für den Stadtbus in den Sekretariaten einiger Schulen vorbestellt werden können. Es soll in erster Linie die Verspätungssituation verbessert werden, die entsteht, wenn jeweils zum Monatsbeginn alle Fahrgäste ihre Monatskarte im Bus kaufen. Außerdem besteht für Grundschüler die Möglichkeit, über das Landratsamt Reutlingen einen Zuschuss für die Monatskarte zu erhalten, wenn die Wegstrecke von der Wohnung bis zur Schule mehr als drei Kilometer beträgt.

Für Schüler weiterführender Schulen kommt der Zuschuss des Landkreises allerdings im Falle Stadtbus Bad Urach nicht zur Geltung, da allgemein ein Eigenanteil von 43,30€ besteht. Der Stadttarif in Bad Urach ist ein Sondertarif und beträgt derzeit für Schülermonatskarten 21,70€, Eltern von Schülern weiterführender Schulen zahlen also den vollen Betrag von 21,70€.

Liebe Schüler und Eltern, bitte erkundigen Sie sich in den Sekretariaten der einzelnen Schulen, ob das Schülerlistenverfahren angeboten wird und über den Zeitrahmen und die Konditionen einer Teilnahme am Verfahren. Hier erhalten Sie auch die Bestellbögen für die Monatskarten. Die Stadtwerke Bad Urach freuen sich, wenn Sie somit zu einer Entlastung der Stadtbusse zum Monatsbeginn beitragen und bedanken sich ganz herzlich bei allen teilnehmenden Schulen.

Weiterlesen …

HeldenN! der Tat in Bad Urach

Vom 7. bis 10. Juni 2018 finden die Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg statt. Unter dem Motto „HeldeN! der Tat“ initiieren Privatpersonen, Vereine, Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen landesweit verschiedene Aktionen, die zukunftsweisendes/nachhaltiges  Handeln für Jung und Alt sichtbar und erlebbar machen.

Als Stadt im Biosphärengebiet Schwäbische Alb zeigt auch Bad Urach Verantwortung und Engagement und beteiligt sich an der Initiative.

Gemeinsam mit den Stadtwerken und Bad Urach Tourismus bietet die Stadt Bad Urach seinen Bürgern und seinen Gästen innerhalb der vier Aktionstage die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des Stadtverkehrs. Fahrgäste müssen also während der Nachhaltigkeitstage kein Ticket für Bus und Bahn im Stadtgebiet lösen. So kommen ÖPNV-Nutzer mit der Stadtbuslinie 108 vom Breitenstein über die Stadtmitte bis zur Elsachsiedlung. Die Ermstalbahn verkehrt zwischen Bahnhof und Wasserfall und mit dem Regionalbus in Richtung Münsingen und Metzingen sind auch die Bleiche und die Georgiisiedlung zu erreichen. Ausgeschlossen von der Aktion ist lediglich der Anmeldelinienverkehr. Das Angebot soll ein Anreiz sein, vermehrt den Stadtbus zu nutzen, die Vorzüge des öffentlichen Personenverkehrs kennenzulernen und den Nachhaltigkeitsgedanken mitzutragen.

Das Nachhaltigkeit lernen und erleben spannend ist und viel Spaß machen kann, erfahren auch die Besucher der Entdeckerwelt Bad Urach. Aus diesem Grund wird das Angebot der Entdeckerwelt während der Nachhaltigkeitstage allen zugänglich gemacht und Besucher können die Tablets für die Entdeckertouren in diesem Zeitraum kostenlos ausleihen.

Die Stadt Bad Urach lädt mit diesen Aktionen alle Bürgerinnen und Bürger, Kurgäste, Urlauber und Besucher ein die Angebote kennenzulernen und den Nachhaltigkeitsgedanken mitzutragen.

Informationen zu allen Aktionen im Land gibt es unter www.n-netzwerk.de. Das Nachhaltigkeits-Netzwerk Baden-Württemberg ist die zentrale Online-Plattform für nachhaltiges Handeln im Land. Hier werden zukunftsweisendes Handeln und Aktionen sichtbar – bei den Nachhaltigkeitstagen 2018, aber auch darüber hinaus. Das Netzwerk soll zum dauerhaften Impulsgeber für nachhaltiges Engagement in Baden-Württemberg werden.

Jeder ist herzlich eingeladen, die vielfältigen Aktionen in Baden-Württemberg zu besuchen und sich selbst inspirieren und anstecken zu lassen.

Weiterlesen …

Geringfügige Änderung Fahrplan Stadtbus Linie 108

Nach den Pfingstferien ab dem 04.06.2018 wird es im Stadtbusverkehr auf der Linie 108 eine geringfügige Änderung geben: Der Bus wird früh morgens um 6:53 aus Richtung Breitenstein kommend die Schleife Münsinger Straße weglassen und in dieser einen Runde die Haltestellen Sirchinger Straße und Katholische Kirche nicht mehr anfahren sondern seinen Kurs direkt vom ZOB über den Hans-Reyhing-Weg fortsetzen. Die dadurch gewonnenen vier Minuten bewirken, dass der Bus in der darauffolgenden Runde vom Breitenstein kommend die Schüler an der Grundschule (Im Unterwässer) statt um 7:33 Uhr bereits um 7:29 Uhr absetzen wird. Wir sind zuversichtlich, dass somit die Schulkinder der Barbara-Gonzaga-Gemeinschaftsschule pünktlicher den Unterricht erreichen. Nach Beendigung dieser Runde bleiben die weiteren Abfahrtszeiten wie bisher, über die Pausenzeit können diese vier Minuten für den Rest des Tages wieder ausgeglichen werden.

Die Stadtwerke werden auch in Zukunft daran arbeiten, den Stadtbus weiter zu optimieren.

Weiterlesen …

Stadtverkehr: Fahrplan wird optimiert

Zum 10. Dezember wird der Fahrplan des Bad Uracher Stadtverkehrs optimiert. Nachdem der alte Fahrplan rund ein Jahr Gültigkeit hatte, wurden nun einige Verbesserungen eingearbeitet. „Wir haben im vergangenen Jahr viele Rückmeldungen unserer Fahrgäste erhalten, auf die wir nun bestmöglich reagiert haben“, so Markus Mangold, kaufmännischer Leiter der Bad Uracher Stadtwerke. So wird zum Beispiel die Haltestelle Schillerstraße zukünftig wieder angefahren und die Fahrten über die Münsinger Straße an die aktuelle Situation angepasst.

Besonders freuen dürften sich die Pendler, die mit dem Stadtbus zur Ermstalbahn fahren. Die Umsteigezeit an der Wasserfallhaltestelle reduziert sich mit dem neuen Fahrplan, da in Stoßzeiten die Bushaltestelle Wasserfall direkt angefahren wird, von der aus es nur rund 100 Meter zur Ermstalbahn sind.

Eine der auffälligsten Veränderungen dürfte die Verlegung der Bushaltestelle Marktplatz darstellen. Diese befindet sich künftig nicht mehr in der Stuttgarter Straße unterhalb des Rathauses, sondern in der Wilhelmstraße auf Höhe der Volksbank. Auch im Schülerverkehr wird es Optimierungen geben, welche die Wartezeiten verkürzen werden. Sämtliche Neuerungen und Einzelheiten kann man dem neuen Fahrplan im aktuellen „Uracher“ oder unter Fahrplan ab 10.12.2017 entnehmen.

Weiterlesen …