Zwei Personen sitzend von oben Fotografiert, die Frau rechts hat ein Tablet auf dem Schoß, der Mann links hält ein Handy in den Händen

Service & Rechtliches

Erklärung zur Barrierefreiheit der Homepage der Stadtwerke Bad Urach

Die Stadtwerke Bad Urach sind bemüht, ihre Websites im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung § 10 Absatz 1 des Landes-Behindertengleichstellungsgesetzes (L-BGG) barrierefrei zugänglich zu machen. Diese Erklärung gilt für die Homepage der Stadtwerke Bad Urach: www.stadtwerke-bad-urach.de.

1. Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Die mobile Anwendung ist wegen der folgenden Unvereinbarkeiten und Ausnahmen teilweise mit § 10 Absatz 1 L-BGG vereinbar.

2. Nicht barrierefreie Inhalte

Die nachstehend aufgeführten Inhalte sind noch nicht barrierefrei. Eine weitestgehende Barrierefreiheit wird bis zum 31.07.2021 angestrebt.

a) Unvereinbarkeit mit § 10 Absatz 1 L-BGG

  • Im Alt-Attribut zum Logo der Stadtwerke fehlt der Hinweis, dass es sich um ein Logo handelt
  • Tabellen erhalten noch nicht programmtechnisch erkennbare Spalten- oder Zeilenüberschriften
  • Das Kontrastverhältnis von von mindestens 4,5:1 bei einer Schriftgröße unter 24px (18,7px bei fetter Schrift) und bei größeren Schriften ein Kontrastverhältnis von mindestens 3:1 ist noch nicht erfüllt
  • Die Auslösung von Basiselementen ausschließlich über die Tastatur ist noch nicht erfüllt
  • Die Sprungmarke „Navigation überspringen“ ist für Tastaturnutzer in der Fokusreihenfolge zwar vorhanden, aber ohne einen sichtbaren Linkzweck nicht wahrnehmbar.
  • Tastaturfokus ist nicht sichtbar
  • Das Ergebnis einer Untersuchung des Programmcodes der Webseite (sogenannter Quellcode) ist noch nicht fehlerfrei 
  • Die Anforderung von Erläuterungen in Deutscher Gebärdensprache ist nicht erfüllt
  • Die Anforderung von Erläuterungen in Leichter Sprache ist nicht erfüllt
  • Die Barrierefreiheit von Dokumenten ist noch nicht gegeben

b) Unverhältnismäßige Belastung
Aufgrund des hohen Aufwands für die barrierefreie Umgestaltung zahlreicher PDF-Dokumente werden diese nach und nach weiterhin umgestellt. Die Bearbeitung der PDF-Dateien wird im Rahmen der verfügbaren personellen und finanziellen Ressourcen über einen längeren Zeitraum verteilt werden und nach Prioritäten abgearbeitet.

c) Die Inhalte fallen nicht in den Anwendungsbereich der anwendbaren Rechtsvorschriften:
Online-Karten, Inhalte und Links zu Websites Dritter

Für die nicht barrierefreien Inhalte bieten wir derzeit noch keine barrierefreien Alternativen an. Sie können jedoch unter den genannten Kontaktmöglichkeiten mit uns Kontakt aufnehmen, so dass wir Ihnen zu Ihrem Anliegen Lösungsmöglichkeiten oder eine persönliche Beratung anbieten können. Darüber hinaus helfen uns Ihre Anregungen, unsere Inhalte weiter an die Barrierefreiheit anzupassen.

3. Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde erstellt am: 30.04.2021

4. Rückmeldung und Kontaktangaben

Über die nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten können Sie uns etwaige Mängel in Bezug auf die Einhaltung der Barrierefreiheitsanforderungen mitteilen und Informationen über die von der Anwendung des § 10 Absatz 1 L-BGG ausgenommenen Inhalte einholen:

Telefon: 07125/ 156 - 400

Email: swbu@bad-urach.de

5. Durchsetzungsverfahren

Um zu gewährleisten, dass diese Webseite den in § 10 Absatz 1 L-BGG beschriebenen Anforderungen genügen, können Sie sich an die Stadtwerke Bad Urach wenden und eine entsprechende Rückmeldung geben. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 4 dieser Erklärung.

Falls die Stadtwerke Bad Urach nicht innerhalb der in § 8 Satz 1 L-BGG-DVO vorgesehenen Frist auf Ihre Anfrage antwortet, können Sie sich an die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen oder an die kommunale Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen im Rahmen der in § 14 Absatz 2 L-BGG und § 15 Absatz 3 Satz 2 L-BGG beschriebenen Ombudsfunktion wenden.

Die Beauftragte der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie wie folgt erreichen:

Landes-Behindertenbeauftragte Stephanie Aeffner
Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten:
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 279 3360
E-Mail: Poststelle@bfbmb.bwl.de

Die Kontaktdaten der für Sie zuständigen kommunalen Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderungen können Sie über die Webseite des Stadt- oder Landkreises in Erfahrung bringen, in welchem Sie Ihren dauerhaften Wohnsitz haben.

Auf die Möglichkeit des Verbandsklagerechts nach § 12 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 L-BGG wird hingewiesen.